Зміни у структурі Університету

 

 

Рішенням Вченої ради Київського університету імені Бориса Грінченка від 28 червня 2022 року (протокол №6), введеним в дію наказом від 28.06.2022 №298, затверджено зміни у структурі Університету з 01 вересня 2022 року, зокрема реорганізовано Інститут філології шляхом поділу та створено:


- ФАКУЛЬТЕТ УКРАЇНСЬКОЇ ФІЛОЛОГІЇ, КУЛЬТУРИ І МИСТЕЦТВА


- ФАКУЛЬТЕТ РОМАНО-ГЕРМАНСЬКОЇ ФІЛОЛОГІЇ


- ФАКУЛЬТЕТ СХІДНИХ МОВ


Запрошуємо відвідати офіційні сайти новостворених факультетів!

 

FORSCHUNG

Wissenschaftliche Schule “Probleme der Mythossemiotik und der Sprachuniversologie”

Gründungsjahr: 2014

Leiter: Prof. Dr. Kolesnyk Oleksandr

Wissenschaftliche Zentren: Kiew, Chernivtsi, Chernihiv, Nischyn.

Das wissenschaftliche Thema: Linguokulturologie, Linguokonzeptologie, Semiotik des mythologischen Raums, verbale Modellierung alternativer Welten.

Hauptrichtungen der wissenschaftlichen Forschung:

  • Ausbildung von hochqualifiziertem Personal
  • Kontaktaufnahme mit wissenschaftlichen Kreisen ukrainischer und ausländischer Universitäten
  • Organisation und Durchführung von wissenschaftlich-praktischen und internationalen Konferenzen.
  • Verfassen und Veröffentlichen grundlegender wissenschaftlicher Arbeiten: Monographien, wissenschaftliche und methodische Handbücher, Fachartikel.

 


Wissenschaftliche Schule “Germanische historische Studien”

Gründungsjahr: 1996

Leiterin: Prof. Dr. Buniyatova Isabella

Wissenschaftliche Schulzentren: Kiew, Schytomyr, Winnyzja, Kirowohrad, Poltawa, Luhansk.

Das wissenschaftliche Thema: Entwicklung dynamischer Sprachsysteme: strukturell-semantische, sprachliche und funktionale Aspekte.

Aufgaben der wissenschaftlichen Schule:

Englische Grammatikstudien in Synchronie und Diachronie; Germanistik auf historischer Ebene (Morphologie, Syntax, Wortbildung altgermanischer Sprachen); Sprachkulturwissenschaft: Struktur, Semantik, Pragmatik der Spracheinheiten (am Material altgermanischer Sprachen).

Hauptrichtungen der wissenschaftlichen Forschung:

  • Ausbildung von hochqualifiziertem Personal
  • Kontaktaufnahme mit wissenschaftlichen Kreisen ukrainischer und ausländischer Universitäten
  • Organisation und Durchführung von wissenschaftlich-praktischen und internationalen Konferenzen
  • Verfassen und Veröffentlichen grundlegender wissenschaftlicher Arbeiten: Monographien, wissenschaftliche und methodische Handbücher, Fachartikel.